KCCN KOYASAN GUIDE

Interkulturelles Kommunikationsnetzwerk Koyasan

KCCN

(The Koyasan Cross-cultural Communication Network = Interkulturelle Kommunikationsnetzwerk Kōya-san) ist eine nicht nach Gewinn strebende Organisation in Kōya-san, Japan. Das Ziel des KCCN ist es, ausländische Touristen zu unterstützen, die nach Kōya-san reisen und die Geschichte und Kultur von Kōya-san näher kennenlernen wollen. Das KCCN stellt verschiedene Informationen und Dienstleistungen zur Verfügung, mit denen die Besucher bequem innerhalb Kōya-san reisen können.
Zum KCCN gehören die beiden Abteilungen VIC und ICG.

*VIC

KOYASAN VISITOR INFORMATION CENTER
(= KŌYA-SAN BESUCHER INFORMATIONS- ZENTRUM) ist ein Besucherzentrum in der Daishi-kyōkai, wo man Sutrakopie und buddhistische Meditation miterleben kann. Hier können ausländische Reisenden viele wichtige Informationen über Kōya-san erhalten. Die erfahrenen Mitarbeiter des KCCN helfen den Touristen, auf English oder Deutsch, welche Fragen oder Probleme mit ihrer Reise haben, von der Suche nach einer Unterkunft über Reiseplan und Verkehrsmittel bis zum Finden von beliebten Souvenirs.

*IGC

(KOYASAN INTERPRETER GUIDE CLUB = KŌYA-SAN VEREIN DER REISEFÜHRERINNEN UND REISEFÜHRER) ist die andere Abteilung des KCCN, welche ausländischen Touristen abwechslungsreiche Reisepläne mit qualifizierten Reiseführern anbietet, die Lizenzen in English, Französisch oder Deutsch haben. Kōya-san ist eine der heiligsten Stätten mit einer besonders ruhigen und friedlichen Atmosphäre, die man in anderen modernen Orten Japans so gar nicht mehr empfinden kann.
Wer mit einem Reiseführer des KCCN in Kōya-san reist, kann die mystische Geschichte besser verstehen und die traditionelle Kultur intensiver erfahren. Außerdem können die Mitarbeiter des KCCN die Besucher auch bei den kulturellen buddhistischen Erlebnissen in Kōya-san begleiten, wie der Sutrakopie oder der Meditation in der Daishi-kyōkai.



ページのトップへ戻る